„Die Welt trifft sich in Paris”

So 11. März 2018
19:00bis21:00

Im COHRS, Lange-Rötter-Str. 60, Mannheim-Neckarstadt:

„Die Welt trifft sich in Paris”
La chanson, typisch französisch?

Das französische Chanson, welches seine goldene Zeit von den 30er bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts erlebt hat, bildet einen wesentlichen Bestandteil der französischen Identität. Es ist aber wenig bekannt, wieviele KünstlerInnen aus unterschiedlichen Ländern die musikalische Bühne prägten. KomponistInnen, TexterInnen und/oder InterpretInnen aus der ganzen Welt trafen sich in Paris und schufen einige der grössten musikalischen Erfolgen der Zeit: Charles Aznavour (Armenien), Dalida (Egypten/Italien), Nino Ferrer (Italien), Henry Himmel (Deutschland), Joseph Kosma (Ungar), Paul Misraki (Türkei), Mouloudji (Algerien), Serge Rezvani (Iran), Moune de Rivel (Guadeloupe), Henri Salvador (Guyana), Alec Siniavine (Russland) um nur einige zu nennen.

Das Duo fleur bleue mit Florence Launay (Stimme) und Gudrun Eymann (Akkordeon) bietet eine Auswahl aus ihrer vielfältigen Kreativität, illustriert mit Episoden aus ihrem Leben und begleitet von Übersetzungen der Chansontexte.

Eine Veranstaltung der Musikerinnen in Zusammenarbeit mit dem TT2-Team

Eintritt: 10,-/erm. 8,-