Infostand Für Fairen Welthandel

Sa 16. September 2017
11:00bis16:00
Sa 23. September 2017
11:00bis16:00

Paradeplatz Mannheim, gegenüber Stadthaus

Infostand
Für Fairen Welthandel – kein CETA, TTIP, TiSA, EPA-s – stoppt die
Ermächtigungsabkommen für internationale Konzerne

Wie können wir soziale und demokratische Rechte global durchsetzen?
Wie erreichen wir ein Gemeinwesen, das auf Kooperation und
Selbstbestimmung basiert?
Wie sieht eine Wirtschaft aus, die dem Menschen dient?
Wie überwinden wir Armut, ausbeuterische Arbeitsbedingungen, Naturzerstörung?

Die politischen Meinungsträger geben die Parole aus: „Für Freihandel
gegen Protektionismus“. Sie behaupten, Freihandel würde die soziale
und wirtschaftliche Entwicklung in allen Ländern der Welt voran
bringen, so dass alle Menschen die Chance zu einem Leben ohne Hunger
und Not hätten.
Stimmt das?
Wir sagen Nein! Das Gegenteil trifft zu: Weltweit gibt es viele Belege
dafür, dass Freihandel das Leben vieler Menschen verschlechtert, ja
sogar ihre Lebensgrundlage zerstört.
Freihandel ist der Protektionismus der internationalen Konzerne und
Industrieländer gegen die industriell weniger entwickelten Länder des
globalen Südens und gegen jede kleinräumige Wirtschaft.

Veranstalter: Mannheimer Bündnis für gerechten Welthandel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.