Grenzen der Toleranz – rechte Gewalt

Di 24. Oktober 2017
19:30bis21:30

Förderband e.V. D4, 4, 68159 Mannheim
Kapelle im Hinterhof des Förderband e.V.

Lesung mit Andrea Röpke, führende deutsche Journalistin zum Thema Rechtsextremismus, anschließend Diskussion

droemer-knaur.de/buch/9254974/2017-jahrbuch-rechte-gewalt

RECHTE Menschen sind unerwünscht und haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt.

Der rechte Mob macht mobil. Und Rechtsradikalismus ist heute längst nicht mehr verpönt. Seit Jahren nehmen Gewalttaten durch rechtsextreme Täter bundesweit zu, mit der Zuwanderung Tausender von Flüchtlingen ist sie 2015 geradezu explodiert. Das „Jahrbuch rechte Gewalt“ versammelt in einer umfassenden Chronik alle Gewaltverbrechen mit rechtsradikalem Hintergrund, dokumentiert einzelne Fälle und Täter in Reportagen und Porträts, leuchtet Vorgehensweisen, Tätergruppen, lokale Schwerpunkte und Tendenzen in Hintergrundberichten und Analysen aus. Andrea Röpkes Chronik über den Rechtsextremismus in Deutschland rüttelt auf und zeigt zugleich die Notwendigkeit die Grenzen der Toleranz nach Rechts klar zu markieren.

Kooperationspartner: Austehen gegen Rassismus Rhein-Neckar
Veranstalter: Mannheim sagt Ja! e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.