BUNTE VIELFALT STATT VÖLKISCHER EINFALT!

So 25. Juni 2017
15:00bis17:00

Schillerdenkmal . Mannheim, B3 (Schillerplatz):

Unser Land – unsere Stadt – unsere Kultur! BUNTE VIELFALT STATT VÖLKISCHER EINFALT!

„Wir müssen uns darauf einstellen, dass es in den nächsten Monaten und Jahren tatsächlich darum geht, die Freiheit der Kunst und der Medien zu verteidigen”, sagte Petra Olschowski, die Baden-Württembergische Staatssekretärin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, in einem SWR2-Interview Anfang des Jahres. Hintergrund waren Kürzungsanträge, die von der AfD im Zusammenhang mit Kunst und Kultur im Landtag eingebracht wurden. Die rechte Landtagsfraktion hatte dabei vor allem Bereiche im Visier, in denen es um internationale Zusammenarbeit und Öffnung ging. So wurde auch die Streichung des Studiengangs WELTMUSIK an der Mannheimer Popakademie beantragt. Das „Weg vom links-rot-grün verseuchten 68er-Deutschland” (AfD-Chef Jörg Meuthen), richtet sich gezielt auch gegen die demokratische Vielfalt und Freiheit der Kunst und Kultur.
Wir, eine Gruppe von KünstlerInnen aus der Rhein-Neckar-Region, wollen dem mit einer öffentlichen Veranstaltungsreihe vor der Bundestagswahl entgegentreten. Es geht uns dabei nicht um Werbung für eine Partei, sondern um die Verteidigung der Kunstfreiheit. Unter dem Titel „BUNTE VIELFALT STATT VÖLKISCHER EINFALT!” stellen wir unsere künstlerische Arbeit und Lebensfreude gegen den dumpfnationalistischen Rollback-Versuch.

Herzliche Einladung zur Auftakt-Veranstaltung Sonntag 25. Juni, 15 – 17 Uhr Schillerdenkmal . Mannheim, B3 (Schillerplatz)

Neben Infos über die Initiative wird es ein buntes Programm geben. Es wirken mit:
Michael Timmermann (Schauspieler, Rezitator), der Mannheimer „BahnhofshelferChor”, Einhart Klucke (Kabarettist), Lionel Fawcett (Opernsänger und ehemaliger Leiter des Konzertchors der Stadt Mannheim), Anika Kumar (Singer Songwriter), Bettina Franke (Schauspielerin, aktiv in der Flüchtlingssolidarität), Bernd Köhler (politischer Liedermacher) Bernhard Wadle-Rohe (Buero für angewandten Realismus), Willi Heim (Musikant), Monika-Margret Steger (Schauspielerin), Christiane Schmied (Musikerin), Rüdiger Bischoff (KreativTon). Alle Mitwirkenden treten ohne Honorar auf.
Die Veranstaltung ist kostenlos und öffentlich.

Kommt am 25. Juni zum symbolträchtigen Platz vor dem Schillerdenkmal. Unterstützt unser Anliegen. Lasst uns gemeinsam dafür kämpfen, dass sich die AfD nicht Teile unserer Kulturtradition für ihre Zwecke zurechttranchiert!

Mannheim, Juni 2017

Bernd Köhler, Bettina Franke, Einhart Klucke, Monika-Margret Steger

Nachsatz: Es würde uns freuen, wenn die Veranstaltungsidee auch andernorts aufgegriffen und in eigener Regie um- und fortgesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *